Archive for Januar 2016

Der Effekt des Trainingstempos
2016/01/29

Seit Jahren gibt es Diskussionen darüber ob das Tempo der Widerholungen des Trainingdeffekt verändert.Charles R Poliquin hat mir den Nutzen von langsamen exzentrischen und schnellen konzentrischen Wiederholungen schon im Jahr 2002 erklärt.Jetzt hat die Universität Rom eine Studie zu dem Thema gemacht.

 Studie 

Die Forscher stellten die These auf das das Trainingstempo das Muskelwachstum und die Kraftentwicklung beeinflussen.

Die Forscher nahmen  20 Personen im Alter von 40-50 Jahren die alle seit 18-19 Jahren Krafttraining machen.Das ist eine lange Zeit wenn man bedenkt,dass es mittlerweile Trainer gibt die 1-2 Jahre Trainieren und sich für Experten halten.Eine Gruppe trainierte wie bisher, die andere Gruppe versuchte die konzentrischen Kontraktionen so schnell wie möglich auszuführen.

Resultate 

Nach 3 Wochen beobachteten die Forscher das die Maximalkraft in der Kontrollgruppe konstant geblieben war.Aber die Personen in der Experimentellen Gruppe hatten die Maximalkraft um 10.2% gesteigert! 

Diese Studie zeigt,dass die Bewegungsgeschwindigkeit ein wesentlicher Faktor zur Kontrolle und Optimierung des Trainingseffekts ist!

Trainer die zu meinen Seminaren kommen wussten das bereits!

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/22318559/

http://www.knebelpersonaltraining.de

Advertisements

Alltägliche Eiweissquellen  
2016/01/18

  1. Fitness-Käse Vita Vital – Kaufland – 35g Eiweiß
  2. Westland Holland Käse X-tra-Light 7% – Diverse – 35g Eiweiß
  3. Joghurt-Käse 13% Fett von Schärdinger – Diverse – 34g Eiweiß
  4. Roggen-Eiweiß-Brot – Diverse – Diverse – 34g Eiweiß
  5. Geniesser Scheiben 5% Fett Käse von K-Classic – Kaufland – 33g Eiweiß
  6. Putenlachsschinken – Aldi – 32g Eiweiß
  7. Nussiger Lochkäse von Jogging leicht – Aldi – 31g Eiweiß
  8. Herzhafter Harzer Käse 0,5% Fett – Aldi – 30g Eiweiß
  9. Serrano Schinken – Aldi – 30g Eiweiß
  10. Schweinehack (fettreduziert) – Diverse – 30g Eiweiß
  11. Erdnüsse – Diverse – 30g Eiweiß
  12. Strauss – Metzger – 27g Eiweiß
  13. geräucherter Schinken von Gut & Günstig – Edeka – 26g Eiweiß
  14. Schwarzwälder Schinken – Aldi – 26g Eiweiß
  15. leicht geräucherter Schinken 3% von Leichte Linie – Aldi – 26g Eiweiß
  16. Thunfisch in Wasser – Aldi – 25g Eiweiß
  17. Wildschweinschinken – Metzger – 25g Eiweiß
  18. Ziegenkäse – Diverse – 25g Eiweiß
  19. Bifi von Unilever – Diverse – 25g Eiweiß
  20. Hähnchen Innenfilet von Gut Ponholz – Kaufland – 24g Eiweiß
  21. Lachsschinken von Dulano – Lidl – 24g Eiweiß
  22. Nussschinken – Metzger – 24g Eiweiß
  23. Putenbrust – Aldi – 24g Eiweiß
  24. Reh (Rücken) – Metzger – 24g Eiweiß
  25. Seelachs geräuchert – Fischer – 24g Eiweiß
  26. Schweinefilet – Aldi – 23g Eiweiß
  27. Gouda (48% in Tr.) von K-Classic – Kaufland – 23g Eiweiß
  28. Putensalami von Gutfried – Diverse – 23g Eiweiß
  29. Puten-Pfeffer-Salami von Leichte Linie – Aldi – 23g Eiweiß
  30. Geflügel Salami mit grünem Pfeffer von Be light – Aldi – 23g Eiweiß
  31. Maasdamer Käse „Geniesser Scheiben“ von Be light – Aldi – 23g Eiweiß
  32. Straussenfilet – Metzger – 22g Eiweiß
  33. Veggie-Burger von Gutbio – Aldi – 22g Eiweiß
  34. Rumpsteak – Lidl – 21g Eiweiß
  35. Kaninchen – Diverse – 21g Eiweiß
  36. Light Salami 1a (Paprika) – Lidl – 21g Eiweiß
  37. Pferd – Metzger – 21g Eiweiß
  38. Lachsfilet – Aldi – 21g Eiweiß
  39. Makrele geräuchert – Fischer – 21g Eiweiß
  40. Schweineschnitzel von Purland – Kaufland – 21g Eiweiß
  41. Hähnchenbrust Aufschnitt von Ponnath – Diverse – 21g Eiweiß
  42. Pfefferhüftsteak vom Schwein von Purland – Kaufland – 21g Eiweiß
  43. Bauernschinken 3% Fett – Aldi – 21g Eiweiß
  44. Wildlachs – Lidl – 20g Eiweiß
  45. Sojabohnen – Diverse – 20g Eiweiß
  46. geräucherter Tofu von Ega Vita – Diverse – 20g Eiweiß
  47. Linsen (trocken) von Viva Vital – Penny – 20g Eiweiß
  48. Putenbrust Aufschnitt – Aldi – 20g Eiweiß
  49. Wildschwein – Metzger – 20g Eiweiß
  50. Chicken Wings – Lidl – 19g Eiweiß
  51. Putenschinken – Diverse – 19g Eiweiß
  52. Kalbfleisch (Brust) – Metzger – 19g Eiweiß
  53. Forellenfilet – Aldi – 19g Eiweiß
  54. Cordon Bleu – Aldi – 18g Eiweiß
  55. Aal Filet – Rewe – 18g Eiweiß
  56. Wiener Schnitzel – Diverse – 18g Eiweiß
  57. Rinderhackfleisch von Purland – Kaufland – 17g Eiweiß
  58. Ente (gegart) – Diverse – 17g Eiweiß
  59. Rinderhack von Purland – Diverse – 17g Eiweiß
  60. Bio-Tofu – Aldi – 16g Eiweiß
  61. Alaska Seelachsfilet – Aldi – 16g Eiweiß
  62. Krokodilfleisch – Diverse – 16g Eiweiß
  63. Haselnüsse – Diverse – 16g Eiweiß
  64. Paranusskerne – Aldi – 15g Eiweiß
  65. Pangasius Filet – Aldi – 15g Eiweiß
  66. Shrimps – Penny – 15g Eiweiß
  67. Naturbelassene Garnelen – Lidl – 14g Eiweiß
  68. Walnüsse – Diverse – 14g Eiweiß
  69. Geflügel Wiener von Viva Vital – Penny – 14g Eiweiß
  70. Körniger Frischkäse von Gut & Günstig – Edeka – 13g Eiweiß
  71. Frankfurter (Würstchen) – Diverse – 13g Eiweiß
  72. Fischstäbchen – Aldi – 13g Eiweiß
  73. Tilapia Filet – Norma – 13g Eiweiß
  74. Jagdwurst von A&P – Diverse – 13g Eiweiß
  75. Magerquark von Gut & Günstig – Edeka – 12g Eiweiß
  76. Muscheln – Lidl – 12g Eiweiß
  77. Schlemmerfilet Bordelaise – Rewe – 12g Eiweiß
  78. Dürüm Döner – Diverse – 12g Eiweiß
  79. Hühnervollei – Diverse – 11g Eiweiß
  80. Rollmops – 11g Eiweiß
  81. Eiklar – Diverse – 11g Eiweiß
  82. Döner Kebap – Diverse – 11g Eiweiß
  83. Fischfrikadellen – Rewe – 10g Eiweiß
  84. Curry Wurst – Diverse – 9g Eiweiß
  85. Döner mit Hähnchenfleisch – Diverse – 8g Eiweiss
  86. Weisse Bohne – Diverse – 8g Eiweiß
  87. Kidney Bohne von Gut & Günstig – Lidl – 6g Eiweiß
  88. H-Milch (0,3% Fett) – Diverse – 4g Eiweiß
  89. Vollmilch (3,5% Fett) – Diverse – 3g Eiweiß

30 Fat Burner Tipps
2016/01/07

1. Vermeidet alle Transfettsäuren!

Viele Weight Gainer enthalten große Mengen Transfettsäuren. Auch Donuts und Margarine sind voller Transfettsäuren. Vermeidet diese schlechten Fette und nehmt schneller ab!
2. Esst so natürlich wie möglich!
Nahrungsmittel sollten auch als solche Erkennbar sein. Gepresste Riegel und verarbeitete Lebensmittel enthalten viele Zusatzstoffe und sind nicht sehr gesund. Wenn es nicht so aussieht wie es in der Natur vorkommt, dann esst es nicht!
3.Esst mehr Fett!
Sogar Kunden denen ich schon lange die Vorteile von Fett erklärt habe, versuchen immer wieder Fett zu Sparen. Schuld ist Präsident Eisenhower auf den die Low Fat Diät zurückgeht. Fett ist die Basis für fast alle lebenswichtigen Stoffwechselprozesse, inklusive der Hormonproduktion. Männer die Low Fat Diäten machen reduzieren Ihren Testosteronspiegel um 20-30%.
4.Esst mehr gesunde Fette!
Fisch enthält die wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Auch Oliven,Avocados,Nüsse und Kokosnüsse enthalten diese wichtigen Fette. Wenn Ihr Fisch esst, nehmt Arten die klein sind und in kalten Gewässern Leben. So ist der Gehalt an Umweltgiften wie Quecksilber geringer als z.B. Thunfisch.
5.Vermeidet Pflanzenfette mit hohem Omega-6-Anteil!
Die Balance zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren ist sehr wichtig für die Gesundheit!Vermeidet vor allem gehärtete Pflanzenfette. Schaut beim Einkaufen mal auf die Inhaltsliste auf der Packung eurer Lebensmittel. Sogar Wurst enthält gehärtetes Pflanzenfett.
6.Esst mehr Eiweiss!
Eure Ernährung sollte viel gutes Eiweiss enthalten. Fleisch von mit Grass gefütterten Rindern,Fisch,Eier usw. enthalten viel gesundes Eiweiss!
7.Zählt niemals Kalorien!
Kalorienzählen ist reine Zeitverschwendung!Kalorie ist eben nicht gleich Kalorie!Eine Kalorie aus Schokolade ist etwas völlig anderes als eine Kalorie aus Salat. Also achtet nicht auf die Kalorien sondern auf die Struktur der Nahrung
8.Esst mehr Gemüse!
Gemüse enthält viele gesunde Vitamine und Pflanzenfasern die Ihr vor allem für eine gute Darmfunktion benötigt!Wenn Ihr es nicht schafft viel Gemüse zu Essen, könnt Ihr ein Produkt welches Pflanzenfasern enthält als Pulver Kaufen.
9.Esst weniger Getreide!
Esst gibt fast keinen Menschen der nicht auf Gluten Reagiert. Gluten ist ein Eiweiss das in Weizen vorkommt und verschiedene Entzündungsreaktionen im Körper auslösen kann. Vermeidet Weizen und Ihr nehmt ab!
10.Kontrolliert Insulin!
Ein einfacher Weg schnell Abzunehmen ist die Kontrolle des Insulinspiegels. Insulin ist an sich kein schlechtes Hormon aber nur wenn es kontrolliert zu bestimmten Zeiten ausgeschüttet wird. Schaut nach dem glykämischen Index eurer Nahrungsmittel und Ihr habt die volle Kontrolle über den Insulinspiegel!
http://jumk.de/glyx/
11.Esst Nahrungsmittel die reich an Antioxidantien sind!
Antioxidantien schützen die Zellen vor schlechten Sauerstoffteilchen den freien Radikalen. Gemüse und Obst enthalten viele dieser wichtigen Schutzstoffe!
12.Trinkt viel Wasser!
Wasser ist die Quelle des Lebens. Umso erstaunlicher das ich immer wieder Feststelle das meine Kunden viel zu wenig Trinken. Es entgiftet den Körper und sorgt für eine gute Zellfunktion. Trinkt mindestens 2-3 Liter Wasser pro Tag. Am besten aus Glasflaschen!Nehmt 3.7%  des Körpergewichts in Litern als Basis für die Wasseraufnahme!
13.Vermeidet Alkohol und Softdrinks sowie Wasser mit Geschmack!
Wasser ist neben grünem Tee und Kaffee das einzige Getränk das wirklich gesund ist! Alkohol, Cola usw schadet dem Körper und verhindert den Fettabbau!
14.Verschiebt das Verhältnis von Eiweiss,Fetten und Kohlenhydraten für einen maximalen Fettabbau!
Esst immer mehr Eiweiss und Fette als Kohlenhydrate um schnell Fett zu verlieren. Kohlenhydrate sind Brot,Reis,Kartoffeln,Nudeln,Süssigkeiten und Softdrinks!
15.Nehmt mehr Vitamin D3!
Vitamin D3 ist wichtig um den Fettstoffwechsel zu Optimieren. 30 Minuten Sonnen entsprechen ca. 10.000 IU D3!Messt eure Werte zu Hause selber und geht auf melz.eu!Dort gibt es einen Rechner mit dem Ihr eure optimale Tagesdosis berechnen könnt!
16.Esst mehr Probiotika!

Kefir,Joghurt usw. verbessern die Darmfunktion und Helfen euch Abzunehmen. Zusätzlich könnt Ihr auch direkt Probiotika als Supplemente einnehmen!

17.Nehmt genug Magensium!
Der Körper braucht um 1 Molekül Zucker zu Verstoffwechseln 40 Moleküle Magnesium. Magnesium unterstützt den Insulinstoffwechsel, die Herzfunktion, Muskelkraft und verbessert den Schlaf. 1g Magnesium Orotat pro Tag ist optimal um all diese wichtigen Stoffwechselprozesse zu optimieren.
18.Nehmt nicht einfach irgendwelche Supplemente zum Fettabbau!
Wie unsere Biathleten gerade auf unangenehme Weise rausfinden mussten, enthalten viele Supplemente illegale Inhaltsstoffe die stark gesundheitsschädlich sind. Holt euch die Hilfe eines Profis wenn es um Supplemente geht.
19.Kauft immer gute qualitativ hochwertige Supplemente!
Magensium ist hier ein gutes Beispiel!Ihr könnt Magnesium für 2 Euro bei einem Diskounter Kaufen oder für 30 oder 40 Euro in der Apotheke. Es ist klar das es da qualitative Unterschiede geben muss!Oxid ist generell unbrauchbar bei Mineralstoffen sollte die Endung -at sein.Tartrat,Citrat,Aspartat,Glycinat usw
20.Nehmt einen Vitamin B Komplex!
Vitamin B spielt im Eiweißstoffwechsel,Kohlenhydratstoffwechsel und bei der Entgiftung von Hormonen eine wichtige Rolle. Es ist ein Basissupplement zur Östrogenentgiftung!Nehmt für eine optimale Wirkung Methylierte Formen wie Methylcobalamin also die hochwirksame Form des B12!
21.Der beste natürliche Fettburner ist Koffein!
Koffein vor dem Training erhöht die Leistungsfähigkeit und erhöht die Fettverbrennung. Ein Espresso vor dem Training ist ein einfacher Weg die Koffeinaufnahme zu Erhöhen.
22.Trinkt Grünen Tee!
Wenn Ihr meine Posts regelmäßig lest, sollte euch Aufgefallen sein, dass ich ein Fan von grünem Tee bin. Ich trinke 4-5 Tassen pro Tag und Supplementiere bis zu einem Gramm Grüner Tee Extrakt von Thorne pro Tag.
23.Nehmt L-Carnitin!
L-Carnitin ist ein alleskönner!Es spielt auch bei der Herzgesundheit eine wichtige Rolle! Carnipure ist die beste Qualität. Bei D&M gibt es 7 L-Carnitin Trinkampullen für 4 Euro!Wollt ihr ein noch besseres Produkt nehmt Ciltep oder Cellavital von Fairvital!
24.Nehmt Taurin!
Taurin ist ein wahrer Alleskönner. Es reduziert Kortisol und schützt die Organe vor Schäden durch Umweltgifte oder Medikamente.
25.Esst mehr Mahlzeiten pro Tag!
Meine Kunden essen 4-6 Mahlzeiten pro Tag!Egal ob Ihr Muskeln Aufbauen oder Fettabbauen möchtet! Ihr solltet oft Essen!
26.Schlaft mindestens 8 Stunden pro Nacht!
Ergebnisse einer Studie über den Zusammenhang von Schlafmangel und Cortisol
• Eine Person mit Schlafdefizit baut Cortisol sechsmal langsamer ab
• 6-tägiger Schlafmangel erhöht den Appetit und die Lust auf Kohlenhydrate und Süsses um 45%
• 6 Nächte nacheinander mit nur vier Stunden Schlaf ergaben Insulinwerte eines Diabetikers Typ II
• Menschen mit durchschnittlich 6,5 Stunden Schlaf produzieren 50% mehr Insulin als Menschen mit 7,5 bis 8,5 Stunden Schlaf

Folgeerscheinungen sind:
• Zu hoher Blutzuckerspiegel
• Gestörter Fettstoffwechsel und Fetteinlagerungen
• Insulinresistenz
• Metabolisches Syndrom
• Rückbildung von Anti-Aging-Hormonen
• Zu viele alt- und krankmachende Freie Radikale
27.Repariert euren Darm!
Der Darm ist das Zentrum der Gesundheit! Wenn die Darmbakterien nicht Funktionieren verhindert das einen schnellen Verlust von Körperfett!
28.Reduziert Cortisol!
Stresshormone machen in großen Mengen dick und krank!. Kortisol zu Kontrollieren hilft euch Abzunehmen!
Signale für erhöhten Cortisolspiegel
• Bauchfett
• Gedächtnis- und Konzentrationsschwäche
• Unkontrollierte Reaktionen
• Müdigkeit
• Verstärkter Appetit/Gewichtszunahme 
• Heisshungerattacken (auf Zucker, Brot)
• Blähungen
• „Benebeltes“ Gefühl
• Beschwipst bereits nach wenig Alkohol
29.Vermeidet Milch vor dem Training!

Milch führt zu einer Erhöhung der Insulinspiegel, und ein hoher Insulinspiegel verhindert den Fettabbau!
30.Holt euch die Hilfe eines Profis!
Wenn euer Auto kaputt ist geht ihr zum Mechaniker,wenn Ihr Zahnschmerzen habt zum Zahnarzt nur wenn Ihr Abnehmen möchtet versucht ihr es alleine?
Abnehmen ist ein sehr komplexer Prozess. Die individuelle Steuerung des Fettabbaus gehört in die Hände eines Profis! Leistet euch zumindest alle 4 Wochen einen Personal Trainer und optimiert so euren Erfolg! 

http://www.knebelpersonaltraining.de

3 Bäder zur Entgiftung
2016/01/06

detox-300x176

Viele Menschen möchten zum Jahreswechsel etwas für Ihre Gesundheit tun. Ein einfacher Weg sind hier die Detox-Bäder!Viel Spass beim Entgiften!

Alkalischer Salz Bad Detox

  • 1/4 Tasse Seesalz oder Himalayasalz
  • 1/4 Tasse Bitter Salz
  • 1/4 Tasse Kaisernatron
  • 1/3 Tasse Apfelessig
  • ein ätherisches Öl wie Minze

Salz Bad Anweisungen

Löst die Salze in warmen Wasser auf. Füllt dann die Wanne mit 36-38 Grad warmen Wasser  und gebt den Apfelessig dazu. Nehmt dann den Topf mit dem Salzwasser und gebt dies ebenfalls in die Wanne. Abegrundet wird das Bad mit ein paar Tropfen Öl(Minze,Kamille,Fichte etc etc)!

Badet nun so lange Ihr möchtet in dem Wasser. Wenn Ihr aus dem Bad steigt,seid vorsichtig weil die Entgiftung zu leichtem Schwindel führen kann. Macht dieses Bad nicht bevor Ihr Ausgeht und auch nicht wenn Ihr alleine zu Hause seit.

Lehm Entgiftungsbad

  • 1/2 Tasse Bentonit Lehmerde
  • 1/2 Tasse Bitter Salz

Lehmbad Anweisungen

Löst das Bittersalz in warmen Wasser auf. Fügt wenn Ihr möchtet ätherische Öle hinzu. Für den Lehm gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Löst den Lehm in einer kleinen Menge warmen Wassers auf. Es dürfen keine Klumpen übrig bleiben. Nehmt einen Holzstab oder einen Plastiklöffel zum Umrühren. Fügt dann den Lehm dem Badewasser zu. Badet darin mindestens 20 Minuten!
  2. Mixed den Lehm in einen kleinem Topf mit Wasser an. Stellt euch in die Wanne und reibt den ganzen Körper mit dem Lehm ab!Lasst den Lehm 5 Minuten Trocknen und legt euch dann in die Wanne. So kommt der Lehm direkt in Kontakt mit der Haut und entgiftet sie so sehr effektiv.  Ihr könnt den Lehm auch mit einem Peeling Handschuh Abreiben!

 

Sauerstoffbad Detox

  • 2 Tassen Wasserstoffperoxid
  • 1 Teelöffel Ingwer Pulver

Sauerstoffbad Anweisungen

Füllt die Wanne mit warmen Wasser und gebt das Wasserstoffperoxid und das Ingwer Pulver hinzu. Badet mindestens 30 Minuten darin. Diese Bad hilft besonders bei Erkältungen, da es antibakteriell und antiviral wirkt.

 

 

Wichtig: Ich bin kein Arzt, dieser Artikel ist rein informativer Natur und ersetzt keine medizinische Beratung oder Therapie. Solltet Ihr Schwanger sein oder an einer ernsthaften Krankheit leiden, konsultiert bitte vor der Durchführung eines Detox-Bades euren Arzt.