ACHTUNG SEUCHE:DAS STRAUSS-SYNDROM!!!

EIN OPFER DES STRAUSS-SYNDROMS!!!

leg-day-18

Eine neue Seuche greift um sich und infiziert immer mehr harmlose Trainierende Das Strauss-Syndrom. Die Betroffenen erinnern in Ihrer Erscheinung an einen Strauss:

Oben ein Ball unten zwei Pinne!

Die Opfer dieser Seuche lassen sich sehr leicht erkennen:

1. Starke Beulenentwicklung am Oberkörper

2. Der Körper wird in der Mitte durch einen Gürtel zusammengehalten

3. Der Unterkörper sieht aus wie von Kate Moss

4. Es besteht eine Ausgepägte Angst vor Kniebeugen,Kreuzheben etc.

5. Das Power Rack wird bevorzugt für Bizeps-Curls benutzt

Wenn Ihr eine Person seht auf die diese Beschreibung passt, seit vorsichtig. Sagt niemals Sätze die die Worte Beine, Beintraining,Oberschenkel oder Unterkörper enthalten!!! Die Betroffenen reagieren dann entweder mit panischer Angst, vollkommenen Unverständnis oder mit einem ausgeprägtem Oberkörpertraining.

Das Traurige daran ist, dass die Opfer der Seuche sich selbst im Weg stehen, denn das Training der Beine hat viele Vorteile die auch die Entwicklung des Oberkörpers Betreffen.

Hier eine Liste mit den Top 5 Gründen die Beine zu Trainieren:

1. Das Beintraining führt zu einer starken hormonellen Reaktion

Wenn Ihr die Beine trainiert, schüttet der Körper sehr viel Testosteron und Wachstumshormone aus. Diese hormonelle Reaktion verbessert die Entwicklung des Oberkörpers um bis zu 30%!

2. Die Beine sind wichtig für den Fettabbau

Die Beine sind eine der größten Muskelgruppen des Körpers. Mit jeder Wiederholung und mit jedem Gramm Muskeln steigt der Grundumsatz und Ihr verbrennt mehr Fett!

3. Die Beine Unterstützen die Kraftentwicklung im Oberkörper

Bei vielen Grundübungen für den Oberkörper sind die Beine eine wichtige Muskelgruppe. Beim Stoßen oder Reißen kommt ein großer Teil der Kraft aus dem Unterkörper. Ist der Unterkörper schwach, hemmt das die Kraftentwicklung im Oberkörper!

4. Besseres Bindegewebe

Gerade Damen profitieren stark von einem ordentlichen Beintraining. Das Fett an den Oberschenkeln wird weniger, das Bindegewebe wird besser und die Form der Beine wird besser.

5. Weniger Verletzungen im Knie und unteren Rücken

Die Beinkette stabilisiert die Knie. Egal ob Ihr Joggen geht oder Fußball spielt, die Beinmuskeln stabilisieren das Knie und zum Teil auch die Hüfte und den unteren Rücken. Wenn Ihr die Beine nicht trainiert, steigt das Verletzungsrisiko für die Knie, die Hüfte und den unteren Rücken stark an!

Wenn Ihr euch also nicht mit dem Strauss-Syndrom Anstecken möchtet, benutzt das Power Rack für Kniebeugen, denn dafür ist es da!

 

😉

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: