Die Top 5 Tipps um beim Training in der Hitze cool zu bleiben!

w
Das Training bei diesem warmen Wetter verlangt nach speziellen Strategien, um sich vor der Hitze und den damit verbundenen Nachteilen zu Schützen. Der einfachste Weg wäre es die Hanteln zur Seite zu Legen, und sich in das nächste Eiskaffee zu Setzen. Das Eis schmeckt zwar gut aber leider ruiniert es die so hart erarbeitete Figur, und eine zu lange Trainingspause führt zu erheblichen Leistungseinbußen Welche Symptome treten bei einer Überhitzung auf?

1. Kopfschmerzen
2. Schwindel
3. Starkes Schwitzen
4. Sehstörungen
5schneller Puls
6. Kurzatmigkeit
7. Zittern
8. kalter Schweiß

Was könnt Ihr also tun um der Hitze zu Trotzen und weiter Trainieren zu können? Hier sind meine Top 5 Tipps.

Tipp 1 Trinken, Trinken, Trinken

Damit meine ich natürlich nicht Alkohol, sondern Wasser und grünen Tee. Ihr solltet 3.7% des Körpergewichts Trinken. Das heißt ein 100kg schwerer Mann sollte 3.7 Liter Wasser Trinken. Und bitte benutzt Glasflaschen!!

Tipp 2 Trainiert früh oder spät

Wenn ich im Sommer trainiere, stehe ich um 5:30 auf und bin um 7:00 im Studio. Um diese Uhrzeit ist das Studio leer und die Luft noch schön kühl. Eine andere Möglichkeit ist das Training spät Abends. Auch hier ist die Luft kühler und die Temperatur niedriger

Tipp 3 Duscht vor dem Training kalt

Wenn Ihr direkt vor dem Training kalt duscht, senkt das die Kerntemperatur des Körpers. Dies führt dazu das die Überhitzung durch das Training später eintritt und Ihr somit über eine längere Zeit leistungsfähig bleibt.

Tipp 4 Trainiert kürzer und zwei Mal pro Tag

Bei warmen Wetter lange zu Trainieren ist nur schwer möglich. Deshalb trainiere ich im Sommer im Schnitt 30 Minuten und wenn es die Zeit zulässt auch zweimal pro Tag.

Tipp 5 Macht euer Ausdauertraining im Schwimmbad

Wenn es draußen warm ist, mache ich mein Intervalltraining auch gerne im Schwimmbad. Auch hier bietet sich der frühe Morgen an, weil sonst bei jedem Sprint im Wasser irgendwer in die Bahn schwimmt und das Training stört.

Hier ein Beispielprogramm für Intervalle im Schwimmbad:

Aufwärmen 2 Minuten locker Schwimmen
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
langsames Schwimmen oder im Wasser gehen 2 Minuten
Sprint(Kraul) 40Sek.
Ganz locker Ausschwimmen!
Macht das Training immer in der Nähe des Ufers, falls Ihr untergeht! Es ist extrem anstrengend!

Stay Cool!

Advertisements

There are no comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: